Rückblick 2017 – Ziele 2018

Ja, mittlerweile haben wir Mitte April 2018 und jetzt noch über Ziele nachdenken finden sicherlich auch einige sehr komisch aber das Jahr ist noch nicht vorbei und ich will noch einiges Bewegen. Leider hatte ich das erste Quartal 2018 ziemlich mit der Gesundheit zu kämpfen, weil mein Immunsystem einfach nicht das machen wollte, was ich wollte. Deswegen stagnierte auch mein Blog wieder und dieser Beitrag hing länger in der Pipeline.

Ziele, das hört sich doch schon immer toll an. Wenn ich das immer bei anderen Blogs lese oder mir erzählt wird, dass dieses und jenes Ziel sich vorgenommen wird, dann habe ich immer erst mal Respekt vor dem Ehrgeiz der jeweiligen Person und denke mir „Wow, kannst dir ein Beispiel dran nehmen“, aber wenn ich so drüber nachdenke, stelle ich fest, dass ich nur durch Ehrgeiz dorthin gekommen bin, wo ich gerade bin und das nur weiterer Ehrgeiz mich auch weiterbringt. Ehrgeiz setze ich nun für mich an dieser Stelle gleich mit Zielen, bisher habe ich diese nicht aufgeschrieben, aber im Sinne der Selbstoptimierung und Persönlichkeitsentwicklung ist das schriftliche Formulieren von Zielen ähnlich wie das Führen von To-Do-Listen, man kann abhaken oder streichen und sieht schwarz auf weiß den Fortschritt.

Dennoch sitze ich hier und stelle fest es ist nicht leicht, seine Ziele für ein Jahr realistisch abzustecken. Um es für Euch und mich selbst einfacher zu machen näher ich mich diesen Themen Step-by-Step und erkläre erst mal welche Methoden zur Zielsetzung sich eigenen, um dann einen kurzen Rückblick ins Jahr 2017 zu geben, gefolgt von einem Status Quo und anschließend einem Ausblick für das  Jahr 2018 zu schreiben.

Wie formuliert man Ziele richtig?

Eine der bekanntesten Methoden und für viele sicherlich ein alter Hut ist SMART, was bedeutet

  • Spezifisch
  • Messbar
  • Aktionsorientiert
  • Realistisch
  • Terminiert.

SMART kommt aus dem Projektmanagement kann aber gut auf die Setzung von persönlichen Zielen übertragen werden.

Gut nun aber zum Praktischen:

Spezifisch bedeutet, dass die Ziele konkret formuliert sein sollten, so konkret wie möglich und bestenfalls in einem Satz, als Beispiel schreibt nicht „ich will mehr sparen“ sondern „ich will 5.000 Euro sparen“.

Messbar wird das Ziel durch das Nennen einer Menge oder einer Zeitangabe oder eines anderen messbaren Attributs. Im o. g. Beispiel wären dies 5.000 Euro. Die könnten nun noch messbarer und konkreter gemacht werden durch eine Zeitangabe, heißt „ich will bis 31.12. 5.000 Euro sparen“.

Aktionsorientiert, was ein sperriges Wort, soll heißen du formulierst Ziele, die dich positiv Stimmen. Es dürfen kleine Hürden sein, aber kein Ziel, dass einen die Nackenhaare aufstellt vorlauter nicht wollen.

Realistisch bedeutet, dass das Ziel auch mit Ehrgeiz und Disziplin erreichbar sein soll. Um an das vorherige Beispiel anzuschließen, wenn Sie monatlich nur 100 € sparen können und sich ein Sparziel von 5.000 € setzen innerhalb von 12 Monaten, ist dieses Ziel nicht erreichbar. Ein unerreichbares Ziel frustriert auf Dauer nur.

Terminiert sollte jedes echte Ziel sein. Nur so hat man auch den Willen und Kraft es zu erreichen, als wenn ich immer nur sage kümmere ich mich drum, lege dann und dann was auf die Seite zum Sparen.

 

Rückblick 2017

2017 war für mich ein sehr intensives und aufregendes Jahr. Es stand bei mir vor allem privates einiges an, was organisiert werden musste und mich sowohl psychisch als auch physisch gebunden hat, weswegen ich den ersten geplanten Start meines Blogs auf Eis gelegt hatte und mich auf alles andere konzentriert habe.

Nichtsdestotrotz habe ich es 2017 geschafft einen von mir lang im Kopf gesponnen Plan und Traum in die Tat umzusetzen. Ich habe an einem ausgeschriebenen Ideenwettbewerb teilgenommen im Bereich Umwelttechnik. Ich habe mich für meinen Beitrag sehr bemüht und schon bei der Abgabe hatte ich ein gutes Gefühl bei der ganzen Sache, was sicher auch daran lag, dass es mir einfach Spaß gemacht hat meinem im Kopf befindlichen Plan auf Papier zu bringen und tatsächlich habe ich den Wettbewerb dann gewonnen und konnte im Rahmen der Preisverleihung einen Vortrag darüber halten.

Danach musste dann erstmal noch einiges mehr abgearbeitet werden, da ich mir vorgenommen habe ein Patent anzumelden für meine Idee und das ist wirklich keine kleine Hürde.

Finanziell habe ich einiges gespart und auch geschafft weniger zu konsumieren. Gerade hier hatte ich in den vergangenen Jahren immer das Bedürfnis alles Neue besitzen zu müssen, dass konnte ich mittlerweile ablegen und diese Verhaltensänderung spart ordentlich Geld. Sparziele hatte ich für das vergangene Jahr noch keine konkreten formuliert.

 

Ziele 2018

Persönliches


  • mehr Freiräume für mich schaffen
  • Bauwagen renovieren, bis Ende des Jahres sollte hier die Entkernung sowie der Plan für den Neuaufbau stehen
  • Motorroller wieder flott machen
  • Roadtrip nach Spanien bis nach Gibraltar mit guter Playlist, meinem Lieblingsmenschen und meinem Hundi
  • mindestens 2 Wochen Meer sehen
  • Familienzuwachs planen

 

Bildung


  • mindestens 8 Sach-/Fachbücher lesen
  • Fluter regelmäßig lesen

 

 

Fitness


  • mindestens 300 km laufen
  • mindestens 500 km Fahrrad fahren
  • in Q4/2018 einen Duathlon bestreiten

 

Studium


  • Investition- und Finanzierungsklausur bestehen
  • Propädeutikum bestehen
  • BGB I ablegen
  • BGB II/2 ablegen

 

Blog und soziale Netzwerke


  • insgesamt mindestens 15 Blogeinträge schreiben
  • Blogzugriffe stabil auf 100 pro Tag erhöhen
  • Instagram Follower auf 750 erhöhen
  • Instagram Beiträge auf 250 erhöhen

 

Job


  • Überstunden  um 20 % reduzieren
  • Resturlaub der vergangenen Jahre um mindestens 5 Tage reduzieren
  • Themenabende einführen
  • Homepage aktualisieren
  • Patentanmeldung abschließen

 

Finanzen


  • Sparrate auf mindestens 40 % erhöhen (entspricht einer Steigerung von 4 %)
  • Aktiendepot verdoppeln
  • P2P Kredite eingesetztes Kapital verdoppeln
  • Investitionsrückflüsse auf 1.150 Euro pro Jahr erhöhen
  • erste Affiliate-Einnahme kreieren
  • ein eigenes Produkt verkaufen

 

Gut, das war nun die Auflistung meiner ambitionierten Ziele. Ich werde versuchen in regelmäßigen Abständen (mindestens einmal pro Quartal) ein Update zur Zielerreichung zu posten.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: